Regenwasser "ein Geschenk des Himmels" NEU gedacht

Bis zu 100% Trinkwasser sparen

Gerade in Ländern mit zentraler Wasserversorgung wird Regenwasser außer für die Spülung von Toiletten und die Gartenbewässerung bislang kaum verwendet. In vielen Gebieten steht jedoch ausreichend Regenwasser von hervorragender Qualität zur Verfügung, um fast den gesamten Bedarf an Wasser zu decken. Mit der Technik von INTEWA wird dies nun möglich.

Duschen - Trinken - Waschen - Garten

Mit der Technik von INTEWA wird dies nun möglich. Nutzen Sie Ihr Haus als eigene Wasserquelle, indem Sie den Regen, der als Geschenk vom Himmel fällt, sammeln, mit der AQUALOOP Technik aufbereiten und somit eine fast autarke Wasserversorgung schaffen.

Zurück in die "Wasser Zukunft"

Wasser kommt aus dem Wasserhahn, so nimmt es der moderne Mensch als selbstverständlich an. Doch so wird es nicht ewig weiter gehen, denn die Probleme nehmen zu. Da lohnt sich doch ein Blick in die Vergangenheit.

Steinzeit

Die Frühmenschen tranken selbstverständlich Oberflächenwasser, der Ursprung war Regenwasser.

Mittelalter – Neuzeit

Als die Menschen sesshaft wurden, siedelten sie sich deshalb am Wasser an. Es kam zu Krankheiten infolge von Verkeimung, sowie Engpässen bei der Versorgung.

Heute

Verschmutzungen der heutigen Zeit, wie Spurenstoffe aus der Medizin und Landwirtschaft können die modernen Systeme aber nicht aus dem Wasser entfernen. Die Membranfiltration und digitale Überwachungssysteme ermöglichen heute aber schon den Einsatz von kleinen dezentralen Systemen. Mit dieser Technologie könnte ein Umdenken stattfinden.

Vision

Die Vision ist, dass zumindest in Gebieten mit ausreichend Niederschlag, das reine Regenwasser von jedem Haus dezentral aufgefangen und direkt an Ort und Stelle zu nutzen.

Vorteile von Regenwasser

Alle anzeigen / Alle verbergen

Antwort auf/zuklappen

Kann ich meine bestehende Regenwassernutzung einfach erweitern?

Wenn Sie bereits eine Regenwasseranlage haben, ist die Erweiterung zur Nutzung des Regenwassers zum Duschen oder Trinken oft einfach möglich. Im INTEWA WIKI können Sie zunächst Ihren zusätzlichen, ungefähren Wasserbedarf abschätzen. Zusammen mit dem Regenwasserertrag in Ihrer Gegend lässt sich dann ermitteln, ob Sie genügend Regenwasser haben und Ihre Speichergröße ausreichend ist.

Falls nein, sollte geprüft werden, ob Sie mehr Fläche anschließen können.

Alternativ empfiehlt sich ein Grauwasserrecycling. Verwenden Sie das Regenwasser, mit dem Sie geduscht haben einfach wieder und speisen es in den ehemaligen Betriebswasserkreislauf, welcher ja bereits schon existiert, Ihres Regenwassersystems ein.

Bei Fragen helfen wir Ihnen gerne weiter!

Antwort auf/zuklappen

Wie ist die Qualität des Wassers aus meiner Haus-REGEN-Wasserquelle?

Mit der AQUALOOP Aufbereitungstechnik erhalten sie eigenes Trinkwasser, welches die Parameter der lokalen Trinkwasserverordnungen in der Regel unterschreitet (außer bei sehr hoher Luftverschmutzung). Zudem verfügt das eigene Wasser oft über weitere Vorteile gegenüber dem Stadtwasser. Hier finden Sie Referenzen und Testergebnisse.

Für die Einhaltung und Überprüfung der Qualität ist der Anlagenbetreiber verantwortlich. Sie sollten nach der Erstinstallation und in regelmäßigen Zeitabständen eine Wasseranalyse erstellen lassen.

Systemaufbau Regenwasseraufbereitung

Funktionsweise

Das Regenwasser wird in mehreren Reinigungsstufen aufbereitet. Bevor das Wasser in die Zisterne gelangt, erfolgt eine Vorreinigung durch den PURAIN Filter. Grobe Verschmutzungen, wie z.B. Blätter oder kleine Äste, werden zurück gehalten. Partikel, die schwerer sind als Wasser, setzen sich auf dem Zisternenboden ab. Leichtere Stoff e bleiben an der Wasseroberfläche und werden über den am PURAIN Filter integrierten Skimmer in den Überlauf wegbefördert. Eine integrierte Rückstauklappe verhindert das Eindringen von Schmutz aus dem Überlauf.

Die in der Membranstation eingebaute 24 V Pumpe saugt das Wasser durch die Membranhohlfasern in den Klarwassertank. Bakterien und Viren werden zuverlässig zurück gehalten ohne chemische Zusätze, wie zum Beispiel gesundheitsschädliches Chlor.

Die in der Druckleitung eingebaute UV-Anlage bekämpft die potentielle Nachverkeimung des stehenden Klarwassers und desinfiziert das Wasser bevor es über die Pumpenanlage zu den Verbraucherarmaturen gefördert wird.

1. PURAIN Filter 7. AL Klarwassertank
2. PLURAFIT Zulaufberuhigung 8. Erweiterungstank
3. Tauchmotorpumpe 9. SDS Saugschlauch
4. HORIZON Saugschlauch 10. RAINMASTER Favorit SC
5. Mauerdurchführung 11. UV-Anlage
6. AQUALOOP Tap comfort 12. Ausdegnungsgefäß

Einfache Nachrüstung

Das bestehende Leitungssystem eines Hauses kann übernommen werden. Eine solche Anlage kann somit in viele bestehende Häuser nachgerüstet werden.

Ihr individuelles System

Der modulare Aufbau der INTEWA Technik ermöglicht die Umsetzung Ihres eigenen Systems passend zu Ihren baulichen Gegebenheiten wie auch Ihren persönlichen Wünschen. Wenn Sie schon einen Regenwasserspeicher haben, so kann dieser verwendet werden.

Fragen und Antworten zur Haus-REGEN-Wasserquelle

Alle anzeigen / Alle verbergen

Antwort auf/zuklappen

Kann ich meine bestehende Regenwassernutzung einfach erweitern?

Wenn Sie bereits eine Regenwasseranlage haben, ist die Erweiterung zur Nutzung des Regenwassers zum Duschen oder Trinken oft einfach möglich. Im INTEWA WIKI können Sie zunächst Ihren zusätzlichen, ungefähren Wasserbedarf abschätzen. Zusammen mit dem Regenwasserertrag in Ihrer Gegend lässt sich dann ermitteln, ob Sie genügend Regenwasser haben und Ihre Speichergröße ausreichend ist.

Falls nein, sollte geprüft werden, ob Sie mehr Fläche anschließen können.

Alternativ empfiehlt sich ein Grauwasserrecycling. Verwenden Sie das Regenwasser, mit dem Sie geduscht haben einfach wieder und speisen es in den ehemaligen Betriebswasserkreislauf, welcher ja bereits schon existiert, Ihres Regenwassersystems ein.

Bei Fragen helfen wir Ihnen gerne weiter!

Antwort auf/zuklappen

Wie ist die Qualität des Wassers aus meiner Haus-REGEN-Wasserquelle?

Mit der AQUALOOP Aufbereitungstechnik erhalten sie eigenes Trinkwasser, welches die Parameter der lokalen Trinkwasserverordnungen in der Regel unterschreitet (außer bei sehr hoher Luftverschmutzung). Zudem verfügt das eigene Wasser oft über weitere Vorteile gegenüber dem Stadtwasser. Hier finden Sie Referenzen und Testergebnisse.

Für die Einhaltung und Überprüfung der Qualität ist der Anlagenbetreiber verantwortlich. Sie sollten nach der Erstinstallation und in regelmäßigen Zeitabständen eine Wasseranalyse erstellen lassen.

Eine Auswahl an Referenzen

Hinweis

Die Einhaltung und Überprüfung der Wasserqualität sowie die Wartung der Anlage unterliegt der Eigenverantwortung des Betreibers. Querverbindungen zum öffentlichen Wassersystem sind unzulässig. Das Wasser ist ohne weitere Zulassungen nur für den eigenen Verbrauch zu verwenden.

Nach oben

Die Möglichkeiten Trinkwasser einzusparen, haben sich in den letzten Jahren stark weiter entwickelt.

Ein Regenwasserfilter, der sich durch das Wechselsprungprinzip von alleine reinigt.

Das DRAINMAX Tunnel-Rigolen-System: Die einzige Kunststoff-Rigole mit spülbarem Boden.

Das optimierte Hauswasserwerk zur Regenwassernutzung und Grauwassernutzung für jedes Bauvorhaben.

 

Schnelleinstieg

Informationen

Tel. +49 (0)241/96605-0

E-Mail: info@​intewa.​de

Site­mapAGBIm­pres­sum

Co­py­right © 2017 • IN­TE­WA GmbH Aa­chen