Versickern und Rückhalten mit System

Die DRAINMAX Tunnel Rigole kann in zahlreichen Einsatzbereichen verwendet werden. Die Systeme können dabei nahezu beliebig in ihrer Größe, durch Hinzufügen weiterer Tunnel oder mehrerer Reihen, erweitert werden.
Die wichtigsten Beispiele für mögliche Systemaufbauten sind:

Starkregen speichern und einfach dort, wo er anfällt, dem Grundwasser zuführen.
Für die Versickerung von Regenwasser von versiegelten Flächen gibt es verschiedene Möglichkeiten. INTEWA bietet Ihnen komplette Lösungen für die Rigolen- und Mulden - Rigolen Versickerung.

Starkregen speichern und gedrosselt in die Entwässerung einleiten, wenn der Boden für eine Versickerung nicht geeignet ist.
Eine Regenwasserrückhaltung ist dann erforderlich, wenn eine Einleitbeschränkung in die öffentliche Entwässerungseinrichtung vorgegeben ist. Aus der Einleitbeschränkung ergibt sich ein notwendiges Rückhaltevolumen, um Starkregenereignisse auf dem Grundstück zwischenzuspeichern. Das notwendige Puffervolumen kann oberirdisch - üblicherweise als Becken - oder unterirdisch dargestellt werden.

Dezentrale Versickerung des behandelten Abwassers in Anlehnung an DIN-Fachbericht  CEN/TR 12566-2 und  DIN 4261 z.B. in einer Kleinkläranlage.

Die Möglichkeiten Trinkwasser einzusparen, haben sich in den letzten Jahren stark weiter entwickelt.

Ein Regenwasserfilter, der sich durch das Wechselsprungprinzip von alleine reinigt.

Das DRAINMAX Tunnel-Rigolen-System: Die einzige Kunststoff-Rigole mit spülbarem Boden.

Das optimierte Hauswasserwerk zur Regenwassernutzung und Grauwassernutzung für jedes Bauvorhaben.

 

Schnelleinstieg

Informationen

Tel. +49 (0)241/96605-0

E-Mail: info@​intewa.​de

Site­mapAGBIm­pres­sum

Co­py­right © 2017 • IN­TE­WA GmbH Aa­chen