Trinkwasser aus Regenwasser

vom Bauherren verfasst

Wir standen vor dem Problem, dass bei einem Wochenendhaus mitten im Schwarzwald kein Wasseranschluss und keine Quelle für die Hauswasser-versorgung zur Verfügung stand. Das Haus liegt in einem Wald auf einer Höhe von ca. 650 m ü.d.M. Es wurde eine Zisterne für Regenwasser mit 6000 l Inhalt neben dem Haus eingebaut und es wurde eine Möglichkeit gesucht, das Regenwasser für die Wasserversorgung einzusetzen.

Dies ist nur mit Hilfe einer Wasseraufbereitung zu bewerkstelligen. Durch Nachforschungen im Internet wurden wir auf die Fa. INTEWA aufmerksam, mit der wir uns in Verbindung setzten. Herr Nico Hafran überarbeitete die von uns zur Verfügung gestellten Angaben und unterbreitete uns ein Angebot über eine "Aqualoopanlage zur Wasseraufbereitung".

Nach mehrmaligen Telefongesprächen über das Funktionieren der Anlage und des Platzbedarfes in einem Kellerraum, wurden wir uns einig und bestellten die angebotene Anlage. Nachdem der Kellerraum soweit hergerichtet war, wurde die in der Zwischenzeit gelieferte Anlage montiert und die nötigen Versorgungsleitungen verlegt. Bei Problemen bei der Montage konnten wir uns jederzeit auf die telefonische Hilfe von Herrn Nico Hafran verlassen.

Die Anlage wurde im Juli 2016 in Betrieb genommen, funktioniert seit diesem Zeitpunkt wie ein Uhrwerk und wandelt Regenwasser in einwandfreies Trinkwasser um. Zwischenzeitlich wurde auch der Warmwasserspeicher in Betrieb genommen, die Dusche, eine Spüle und ein WC fertiggestellt und mit diesem Wasser versorgt.

Projekt: Wochenendhaus im Schwarzwald
Land: Deutschland
Bauherr: Fam. Seeholzer
Anwendung: Aufbereitung von Regenwasser zu Trinkwasser
Produkte: AQUALOOP
Baudatum: September 2016
   
Planung  
Nutzvolumen Betonspeicher: 6.000 Liter
Angeschlossene Dachflächen: 90 m²

Ausführung

Anlage im Keller aufgebaut, linker Behälter wird durch eine Tauchpumpe in der Zisterne befüllt. Im rechten Behälter wird das aufbereitete Wasser gesammelt und gespeichert und mittels einer an der Wand montierten Druckpumpe das Netz gespeist.

 

Die Funktionen werden durch die INTEWA AQUALOOP Steuerung überwacht und durch die eingebauten Schwimmerschalter geschalten. Im Regenwasserbehälter ist noch ein separates Hauswasserwerk angeschlossen, das die Gartenleitung versorgt. 

Auch Dusche und WC werden zwischenzeitlich mit dem Wasser versorgt, für einen Waschtisch sind die Anschlüsse vorbereitet.

Somit ist die Versorgung mit Trinkwasser durch die Aufbereitung des Regenwassers gewährleistet,
dank der INTEWA Aqualoop Anlage.

Hinweis

Die Einhaltung und Überprüfung der Wasserqualität sowie die Wartung der Anlage unterliegt der Eigenverantwortung des Betreibers und ist nur für den eigenen Verbrauch bestimmt.

Die Möglichkeiten Trinkwasser einzusparen, haben sich in den letzten Jahren stark weiter entwickelt.

Ein Regenwasserfilter, der sich durch das Wechselsprungprinzip von alleine reinigt.

Das DRAINMAX Tunnel-Rigolen-System: Die einzige Kunststoff-Rigole mit spülbarem Boden.

Das optimierte Hauswasserwerk zur Regenwassernutzung und Grauwassernutzung für jedes Bauvorhaben.

 

Schnelleinstieg

Informationen

Tel. +49 (0)241/96605-0

E-Mail: info@​intewa.​de

Site­mapAGBIm­pres­sum

Co­py­right © 2017 • IN­TE­WA GmbH Aa­chen