Montage-, installations-, und wartungsfreundlich
Reinigung mit Hochdruckreiniger

Montage-, installations-, und wartungsfreundlich

Die PURAIN Regenwasserfilter verfügen über genormte DN Muffen- oder Spitzende Anschlüsse für den einfachen Zisterneneinbau. (Höhenversatz beachten).
Aufgrund der Selbstreinigung durch den Wechselsprung und der Spaltsiebkonstruktion ist der Filter äußerst wartungsarm im Vergleich zu allen anderen selbstreinigenden Regenwasserfiltern.


Etwa zweimal im Jahr sollte überprüft werden, ob sich Verunreinigungen im Spaltsieb festgesetzt haben. Schmutz und Blätter im Absetzbereich brauchen nicht entfernt zu werden, da sie mit dem nächsten Starkregenereignis in den Kanal gespült werden. Sollte sich das Wasser im Absetzbereich einmal stauen, erfolgt die Reinigung des Siebes innerhalb weniger Sekunden am effektivsten mit Hilfe eines Hochdruckreinigers, der einfach von oben auf die Siebfläche gehalten wird. Hiermit werden auch die Ablagerungen zwischen den Trapezstäben sicher entfernt. Alternativ kann das Sieb auch entnommen werden.


Bei der Ausführung PURAIN PR100 mit Rückstauklappe und Kleintierschutz ist diese zweimal jährlich zu kontrollieren und falls vorhanden von Schmutz und Ablagerungen zu befreien.

Beim PURAIN PR100 kann das Filtersieb von oben entnommen werden, falls z.B. kein Hochdruckreiniger vorhanden ist.

Bei den PURAIN-HD-150 bis 400 Filtern kann das Filtersieb von oben mit einem gelenkigen Ausheber entnommen werden, falls z.B. kein Hochdruckreiniger vorhanden ist. Die ausführliche Montage- und Bedienungsanleitung für die PURAIN-HD Filter finden Sie im Downloadbereich.

Rückspüldüse

Rückspüldüse

Bei Filtern, die in schwer zugänglichen Zisternen eingebaut werden, empfehlen wir das Rückspüldüsenset PR-100-RSDS.
Die Rückspüldüse wird in den PURAIN Regewasserfilter hinter das Sieb installiert und über eine Gartenschlauch-Steckkupplung an einen Wasserschlauch angeschlossen. Eine Reinigung kann damit automatisiert werden. 

Zubehör

Montagehinweise

Montagehinweise

  • Die Filter sind mit einem Gefälle von 2-5 % zu installieren.
  • Vor dem Filter sollte eine Beruhigungsgerade von mindestens 100 cm eingeplant werden.
  • Für eine korrekte Skimmerfunktion beim PR-100 ist der Filter ohne Seitenneigung zu installieren.
  • Ein separater Überlauf muss nicht vorgesehen werden.
  • Für die Reinigung bzw. Wartung des Siebes und der Rückstauklappe ist auf Zugänglichkeit zu achten.
  • Eine Zulaufberuhigung unterhalb des Filters verhindert ein Aufwirbeln der Sedimentschicht.
  • Als Geruchsverschluss bei einem Kanalanschluss sollte zwischen Kanal und Filter ein Siphon eingebaut werden.

 

Sicherheitshinweis

  • Keinesfalls alleine und ohne Leiter in die Zisterne einsteigen oder ohne Sicherungsmaßnahmen von oben in die Zisterne beugen!

 

 

Nach oben

Die Möglichkeiten Trinkwasser einzusparen, haben sich in den letzten Jahren stark weiter entwickelt.

Ein Regenwasserfilter, der sich durch das Wechselsprungprinzip von alleine reinigt.

Das DRAINMAX Tunnel-Rigolen-System: Die einzige Kunststoff-Rigole mit spülbarem Boden.

Das optimierte Hauswasserwerk zur Regenwassernutzung und Grauwassernutzung für jedes Bauvorhaben.

 

Schnelleinstieg

Informationen

Tel. +49 (0)241/96605-0

E-Mail: info@​intewa.​de

Site­mapAGBIm­pres­sum

Co­py­right © 2017 • IN­TE­WA GmbH Aa­chen