Nachspeiseeinheit mit RAINMASTER D oder Schwimmerschalter

Die Na­ch­spei­seein­hei­ten wer­den kom­plett inkl. Wand­schel­len­be­fe­sti­gung, Tri­ch­ter, Au­slauf­schlau­ch und Mon­ta­ge­ma­te­rial in zwei Ver­sio­nen au­sge­lie­fert:

mit RAINMASTER D
  • Nachspeiseeinheit mit Füllstandsanzeige RAINMASTER D 24 SMV-24-1/2-RMD-24
mit Schwimmerschalter
  • Nachspeiseeinheit mit Schwimmschalter SMV-230-1/2-SCHW

Aufbau mit System

Als Beispiel finden Sie in der folgenden Zeichnung den gängisten Aufbau für ein System mit Nachspeiseeinheit. Im Gegensatz zur RAINMASTER Regenwasserzentrale ist darauf zu achten, dass der Überlauf rückstausicher an das Entwässerungssystem angeschlossen wird, da eine offene Rohrverbindung zwischen Zisterne und Keller besteht. Ansonsten besteht die Gefahr, dass durch diese Verbindung Wasser aus dem Kanal im Falle eines Rückstaus in den Keller eindringt.

Aufbau mit System
1. Nachspeiseeinheit 7. Unterwassermotorpumpe
2. RAINMASTER D 8. Beruhigungstopf
3. Stadtwasser 9. Regenfallrohr
4. Betriebswasser 10. Leerrohr
5. Füllstandsensor 11. Mauerdurchführung
6. PURAIN Filter  

Montage, Installation und Wartung

Die INTEWA Nachspeiseeinheiten minimieren die Installationszeit. Eine falsche Montage des Freien Auslauf nach DIN EN1717 ist ausgeschlossen. Die Nachspeiseeinheit ist oberhalb der sogenannten Rückstauebene zu installieren. Die Rückstauebene ist in der Regel die Straßenoberkante.

  • Die Oberkante des Trichters muß > 20 cm (3) oberhalb der Rückstauebene sein.
  • Es muss zusätzlich ein ausreichend dimensionierter Notüberlauf vorhanden sein.
  • Die Nachspeiseleitung (1) ist frostsicher über eine Zulaufberuhigung in die Zisterne zu führen
  • Eine Unterwassermotorpumpe fördert das Wasser zu den Verbrauchern (2).
Montage, Installation und Wartung

Nachspeiseeinheit mit 230 Volt Schwimmerschalter

  • Während der Installation in der Zisterne  ist der Netzstecker zu ziehen.
  • Der gewünschte Schalthub wird durch die Position des Einstellgewichts auf dem Kabel festgelegt.
  • Nach dem Einbau ist der ungehinderte Schwenkbereich des Schwimmerschalters zu kontrollieren.
Nachspeiseeinheit mit 230 Volt Schwimmerschalter

Nachspeiseeinheit mit RAINMASTER D24

  • Einstellen des Nachspeiseniveaus siehe Anleitung RMD-24.
Nachspeiseeinheit mit RAINMASTER D24

Die Möglichkeiten Trinkwasser einzusparen, haben sich in den letzten Jahren stark weiter entwickelt.

Ein Regenwasserfilter, der sich durch das Wechselsprungprinzip von alleine reinigt.

Das DRAINMAX Tunnel-Rigolen-System: Die einzige Kunststoff-Rigole mit spülbarem Boden.

Das optimierte Hauswasserwerk zur Regenwassernutzung und Grauwassernutzung für jedes Bauvorhaben.

 

Schnelleinstieg

Informationen

Tel. +49 (0)241/96605-0

E-Mail: info@​intewa.​de

Site­mapAGBIm­pres­sum

Co­py­right © 2017 • IN­TE­WA GmbH Aa­chen