Systemtrenner für den Trinkwasserschutz nach DIN EN1717

Die INTEWA Systemtrenner "SEPAMAT" trennen das Trinkwassersystem von dem Verbrauchersystem. Sie schützen das Trinkwassers vor Verunreinigung durch den Rückfluss von Stoffen von der Verbraucherseite. Ein Systemtrenner wird zwischen der städtischen Trinkwasserleitung und einem oder mehreren Verbrauchern angeordnet, die gemäß der aktuellen Trinkwasserverordnung DIN EN 1717 nach Kategorie 5 getrennt werden müssen.

Anwendungsbereiche für Sepamat

Medizinbereiche
Landwirtschaft / Schlachthöfe
Bewässerungssysteme
Labore
Wäschereien
Autowaschanlagen

und viele weitere Anwendungsbereiche wie Krematorien, Sprinkler-,  Löschwasser- und Brauchwasseranlagen (Regen- und Grauwassernutzung).

Übersicht SEPAMAT Serie

Typ max. Volumen l/h max. Druck bar Hinweis
SMT E10 600 3,5  
SMT F20 4.800 4,5  
SMT F40 6.600 5,5  
SMT F20-SC 4.800 2,5 - 4,5 Druckniveau einstellbar
SMT F40-SC 6.600 2,5 - 5,5 Druckniveau einstellbar
2 x SMT F20-SC 9.600 2,5 - 4,5 redundanter Parallelbetrieb
2 x SMT F40-SC 13.200 2,5 - 5,5 redundanter Parallelbetrieb
3 x SMT F20-SC 14.400 2,5 - 4,5 redundanter Parallelbetrieb
3 x SMT F40-SC 19.800 2,5 - 5,5 redundanter Parallelbetrieb

SEPAMAT, zertifizierte Sicherheit

Flüs­sig­keiten nach der Kategorie 5 können eine Ge­sund­heits­ge­fähr­dung für Men­schen durch die An­we­sen­heit von mi­kro­bi­el­len oder vi­ru­el­len Er­re­gern über­trag­ba­rer Krank­hei­ten dar­stellen. Die eu­ro­päi­schen Norm DIN EN 1717 erfordert hier den sogenannten "Frei­en Aus­lauf" zur Trennung zwischen Trinkwasser und der Verbraucherseite.

In den DVGW-zer­ti­fi­zier­ten SE­PA­MAT Sys­tem­tren­nern ist dieser "Freie Aus­lauf" be­reits in­te­griert. Nach der Norm  ist für die Nach­spei­sung mit Trink­was­ser bei Was­ser­man­gel ein­zig der so­ge­nann­te "Freie Aus­lauf AA und AB" zu­ge­las­sen.

Freier Auslauf

Typ AB gemäß DIN EN 1717

Freier Auslauf RMF
1: Trinkwasser 3: maximaler Wasserstand
2: Überlauföffnung 4: Luftstrecke

Die in­te­grier­te Pumpe för­dert das Was­ser be­darfs­ge­recht aus einem Trenn-Vor­la­ge­be­häl­ter zu den Ver­brau­chern. Der Was­ser­stand im Trenn-Vor­la­ge­be­häl­ter wird über ein Schwim­mer­ven­til ge­re­gelt. An den Trenn-Vor­la­ge­be­häl­ter wer­den das Trink­was­ser­netz sowie ein Not­über­lauf an­ge­schlos­sen.

Ein Kontakt des Wassers auf der Verbrauchwasser mit dem Trinkwasser ist ausgeschlossen. Die SE­PA­MAT Sys­tem­tren­ner er­füllen damit welt­weit die höchs­ten Si­cher­heits­an­sprü­che.

Die Möglichkeiten Trinkwasser einzusparen, haben sich in den letzten Jahren stark weiter entwickelt.

Ein Regenwasserfilter, der sich durch das Wechselsprungprinzip von alleine reinigt.

Das DRAINMAX Tunnel-Rigolen-System: Die einzige Kunststoff-Rigole mit spülbarem Boden.

Das optimierte Hauswasserwerk zur Regenwassernutzung und Grauwassernutzung für jedes Bauvorhaben.

 

Schnelleinstieg

Informationen

Tel. +49 (0)241/96605-0

E-Mail: info@​intewa.​de

Site­mapAGBIm­pres­sum

Co­py­right © 2014 • IN­TE­WA GmbH Aa­chen