Regenwasser - versickern oder rückhalten

Immer mehr Flächen werden durch Dachflächen, Parkplätze und Wege versiegelt. Gleichzeitig häufen sich Starkregenereignisse durch die Klimaveränderung. Regenwasser kann auf natürliche Weise nicht mehr versickern. Es besteht die Gefahr, dass die vorhandenen Entwässerungssystemes überlastet werden. Direkte Auswirkungen der Flächenversiegelung sind Hochwasserschäden aber auch steigende Trink- und Abwasserpreise. Eine Lösung für dieses Problem ist die dezentrale Versickerung des Regenwassers. Geeignet sind Grundstücke mit, versickerungsfähigem Boden und ausreichendem Platz. Bei nicht versickerungsfähigem Boden oder geringerem Platzangebot kann das Regenwasser zeitweise zurück gehalten und anschließend dosiert abgeleitet werden. Damit werden die nachfolgenden Entwässerungssysteme entlastet.

Maßnahmen zur dezentralen Versickerung und Rückhaltung von Regenwasser werden von Gemeinden oder Ländern zunehmend gefördert. Heute werden meist Gebühren für die Einleitung des Niederschlagswassers in die öffentlichen Entwässerungssysteme erhoben. Niederschlagswassergebühr und gesplittete Abwassergebühr sind die häufigsten Modelle. Der Trend ist deutlich zu erkennen: Anlagen für die Regenwasserversickerung oder Rückhaltung werden in Bebauungsplänen mehr und mehr verpflichtend vorgeschrieben.

Vorteile für den Betreiber

  • Unabhängigkeit durch Abkopplung vom öffentlichen Regenwasserkanal
  • Einsparung steigender Versiegelungsabgaben (Niederschlagswassergebühr)
  • Verbesserung des Mikroklimas vor Ort
  • Möglichkeit der Bezuschussung von Seiten der öffentlichen Hand

Vorteile für die Kommunen

  • Verringerung der Ausgaben für den Hochwasserschutz/ Hochwasservermeidung
  • Senkung der Kosten im Kanalbau, der Kanalsanierung und im Kläranlagenbetrieb
  • Einsparungspotenzial bei den Erschließungskosten von Neubaugebieten
  • Verbesserung der lokalen Grundwassersituation

Einsatzbereiche der INTEWA Systeme

  • Einfamilienhäuser
  • Mehrfamilienhäuser
  • Gewerbe- und Industrieobjekte
  • Objekte der öffentlichen Hand

 

Nach oben

RWV Überschwemmung

Die Möglichkeiten Trinkwasser einzusparen, haben sich in den letzten Jahren stark weiter entwickelt.

Ein Regenwasserfilter, der sich durch das Wechselsprungprinzip von alleine reinigt.

Das DRAINMAX Tunnel-Rigolen-System: Die einzige Kunststoff-Rigole mit spülbarem Boden.

Das optimierte Hauswasserwerk zur Regenwassernutzung und Grauwassernutzung für jedes Bauvorhaben.

 

Schnelleinstieg

Informationen

Tel. +49 (0)241/96605-0

E-Mail: info@​intewa.​de

Site­mapAGBIm­pres­sum

Co­py­right © 2017 • IN­TE­WA GmbH Aa­chen